Der direkte Kontakt zu unserem Service

Telefon: +49 (0) 61 51 32 - 17 22
Fax: +49 (0) 61 51 32 - 30 81

buttonStartAnfrage sendenbuttonEnd

Signal- und Unwuchtanalyse für

Ihre Schenck Auswuchtmaschinen

Neues Analysetool - Maschinen-Fingerprint

Der moderne Weg der Fehleranalyse und Maschinenzustandsüberwachung
Am Anfang stand die Frage, wie man bei einer Auswuchtmaschine ohne Installation zusätzlicher Mess- und Analysetechnik den Maschinenzustand beurteilen oder eine Fehleranalyse betreiben kann. Meist sind die einfachen Antworten auch die besten: Wir nutzen die vorhandene CAB-Messtechnik und die Schwingungsaufnehmer, um die Signale der Auswuchtmaschine zu analysieren und  das ermittelte Schwingungsbild  zu bewerten. So kommen wir auf direktem Weg zum Ziel, der gezielten Fehleranalyse und der Zustandsüberwachung Ihrer Auswuchtmaschine.

In der Praxis läuft es so: Vor der Auslieferung und bei der Erstinbetriebnahme zeichnen unsere Serviceingenieure von der neuen, betriebsbereiten Maschine eine erstes Schwingungsbild  auf. Dieser „Maschinen-Fingerprint“ mit seinen sehr spezifischen Eigenschaften wird archiviert und ist Vergleichsbasis für alle weiteren Aktivitäten.

 Ein regelmäßiger Fingerprint ermöglicht nicht nur die schnelle und gezielte Fehlersuche, sondern unterstützt  auch die regelmäßige Maschinenüberwachung mit dem Ziel der vorbeugenden Wartung.

Vermeiden Sie ungeplante Ausfallzeiten Ihrer Maschine
Bei der vorbeugenden Wartung wird in regelmäßigen Abständen zusätzlich ein Fingerprint von der Maschine aufgenommen und mit dem archivierten Daten verglichen. So lassen sich Rückschlüsse auf den Maschinenzustand ableiten und Verschleiß, Fehler oder Schäden sehr genau detektieren. Sich anbahnende Probleme werden frühzeitig erkannt, so dass eine Reparatur planbar wird. Unerwartete Ausfälle werden weitestgehend vermieden und so die Effizienz der Anlage deutlich verbessert - alles für eine kontinuierliche Qualität Ihrer Produkte.

Steigern Sie die Effektivität Ihrer Wartung
Aber auch beim Auftreten eines Fehlers beschleunigt der Fingerprint die Ursachenforschung. Unser Servicetechniker zeichnet vor Ort einen aktuellen Fingerprint der Maschine auf, schickt diesen via Internet an unser Servicezentrum und erhält umgehend nach detaillierter Analyse einen aktuellen Zustandsbericht. So kann der Techniker gezielt nach den wirklichen Ursachen forschen, ist schneller am Ziel und Ihre Maschine innerhalb kürzester Zeit wieder einsatzbereit.

Voraussetzungen für die aktive Nutzung des „Maschinen-Fingerprints“ ist ein Messgerät der CAB900 Serie mit aktueller Softwareversion. Im Rahmen eines Wartungsvertrages mit rückführbaren Messmitteln können Sie von den Vorteilen profitieren.